Die ersten 100 Tage im neuen Job

 Die Herausforderungen während der ersten hundert Tage

Die ersten Wochen sind die wichtigste Zeit für die Weichenstellung ob die Rekrutierung für beide Seiten erfolgreich war. Dies gilt für den Berufsanfänger genauso wie für Berufserfahrene. Es gilt als Neuling vieles zu entdecken: Wie tickt das Unternehmen? Welche do`s and dont`s gibt es im Umgang mit dem Chef? Wie präsentiert man sich seinen Kollegen? Welcher Führungsstil ist der vorrangige? Welche „ungeschriebenen Regeln“ herrschen vor und wie findet man diese heraus ohne zugleich ins Fettnäpfchen zu tapsen?
Da in diesen 100 Tagen erst Vertrauen entstehen muß, gibt es unter den neuen Kollegen eher keinen Ansprechpartner. Daher habe ich ein Angebot entwickelt, das immer mehr genutzt wird.

„Die ersten 100 Tage im neuen Job“ weiterlesen

Monkey Management

Wer hat eigentlich den Affen auf der Schulter? Monkey Management!

Manager sind und sehen sich gerne als Problemlöser. Kaum liegt die zu lösende Situation auf dem Tisch zünden sie ein wahres Feuerwerk an Lösungen. Das ist gut, aber nicht immer angemessen und auch zeitraubend, wenn eine Lösung nicht sofort auf dem Tisch liegt, sondern erst mühsam nach Daten und Fakten recherchiert werden muss. Ein besonderer Zeitfresser sind Mitarbeiter, die ihrer Führungskraft eine zu lösende Aufgabe „zurück delegieren“: „Chef, mein Ansprechpartner in der Abteilung XY weigert sich, die Zahlen bis morgen aufzubereiten. Können Sie mal mit ihm sprechen?“ „Monkey Management“ weiterlesen

Vom Kollegen zur Führungskraft

Vom Kollegen zur Führungskraft – und Ihre Welt steht Kopf?!

Sie haben Ihre erste Führungsrolle übertragen bekommen? Herzlichen Glückwunsch! Nach der ersten Freude über die Beförderung beginnen Sie zu zweifeln, ob sie dieser Aufgabe wirklich gewachsen sind? Nun, es sind nicht die zusätzlichen fachlichen Anforderungen. Es ist das Thema „Führung“ und die neue Rolle die Sie dabei einnehmen. „Vom Kollegen zur Führungskraft“ weiterlesen

Denkstilpräferenzen – Ressourcen nutzen!

Hermann Brain Dominance Indikator (H.B.D.I.): Ressourcen erkennen, nutzen und gezielt ausbauen

Denkstilpräferenzen haben auf alles Einfluss, was wir tun, auf unsere Kommunikation, auf die Entscheidungsfindung, auf Problemlösungen und unseren Führungsstil. Das Verständnis der eigenen Denkstilpräferenz eröffnet neue Perspektiven bezüglich der eigenen Wahrnehmung, aber auch dafür, wie wir die Menschen wahrnehmen, mit denen wir täglich zu tun haben. Nach langer Zeit setze ich auf Wunsch des Kunden mal wieder den Hermann Brain Dominance Indikator ein.
„Denkstilpräferenzen – Ressourcen nutzen!“ weiterlesen

Erfolgsfaktoren der Führungskräfteentwicklung

Fünf Gründe, weshalb Leadership Programme ins Leere laufen und wie das verhindert werden kann

Aus unterschiedlichen Perspektiven finden sich Klagen über den mangelnden Nutzen von Weiterbildungsprogrammen für Führungskräfte.
Die Verantwortlichen aus dem Human Ressource Bereich suchen nach einer höheren Akzeptanz der Führungskräfte für ihre Angebote. Die Führungskräfte wünschen sich eine bessere Einbettung der Angebote in ihren Führungsalltag und in die aktuelle Unternehmensausrichtung. Beiden Gruppen kann geholfen werden, wenn man sich die fünf wichtigsten Punkte für eine erfolgreiche Führungskräfteentwicklung vergegenwärtigt und diese konsequent umsetzt: „Erfolgsfaktoren der Führungskräfteentwicklung“ weiterlesen