Workaholic im Urlaub?

Macht Ihr Smartphone auch Urlaub oder “darf” es mit?

Viele von Ihnen befinden sich noch im Urlaub oder kommen soeben zurück. Haben Sie sich auch gefragt ob Sie Ihr Smartphone für den dienstlichen Gebrauch in den Urlaub mitnehmen sollen? Letztlich gibt es unterschiedliche Antworten zur Frage ob man auch im Urlaub für Kollegen, Kunden, Mitarbeiter, Vorgesetzte erreichbar zu sein sollte. Für einige ist das schnell geklärt: „Workaholic im Urlaub?“ weiterlesen

Karriere: Auch als Experte oder Generalist erfolgreich sein

Glücklich in der “zweiten Reihe”?!

Manchmal dauert es etwas, bis man sich im Klaren ist was man möchte und welche Kernkompetenzen zum Erfolg und Glück in der Einheit von Berufs- und Privatleben führen. Generell sehe ich drei Entscheidungsstränge: Bin ich Experte und möchte mich inhaltlich immer tiefer in mein Thema einarbeiten? Bin ich Generalist und habe große Freude daran, mich mit verwandten, aber gleichzeitig neuen Themen auseinanderzusetzen? Oder entscheide ich mich für eine Führungsfunktion und bin bereit ein Team zu steuern, Mitarbeiter zu fördern und fordern und meinen inhaltlichen Input zu reduzieren?

Und jetzt wird’s für viele schwierig.  „Karriere: Auch als Experte oder Generalist erfolgreich sein“ weiterlesen

Die ersten 100 Tage im neuen Job

 Die Herausforderungen während der ersten hundert Tage

Die ersten Wochen sind die wichtigste Zeit für die Weichenstellung ob die Rekrutierung für beide Seiten erfolgreich war. Dies gilt für den Berufsanfänger genauso wie für Berufserfahrene. Es gilt als Neuling vieles zu entdecken: Wie tickt das Unternehmen? Welche do`s and dont`s gibt es im Umgang mit dem Chef? Wie präsentiert man sich seinen Kollegen? Welcher Führungsstil ist der vorrangige? Welche „ungeschriebenen Regeln“ herrschen vor und wie findet man diese heraus ohne zugleich ins Fettnäpfchen zu tapsen?
Da in diesen 100 Tagen erst Vertrauen entstehen muß, gibt es unter den neuen Kollegen eher keinen Ansprechpartner. Daher habe ich ein Angebot entwickelt, das immer mehr genutzt wird.

„Die ersten 100 Tage im neuen Job“ weiterlesen

Denkstilpräferenzen – Ressourcen nutzen!

Hermann Brain Dominance Indikator (H.B.D.I.): Ressourcen erkennen, nutzen und gezielt ausbauen

Denkstilpräferenzen haben auf alles Einfluss, was wir tun, auf unsere Kommunikation, auf die Entscheidungsfindung, auf Problemlösungen und unseren Führungsstil. Das Verständnis der eigenen Denkstilpräferenz eröffnet neue Perspektiven bezüglich der eigenen Wahrnehmung, aber auch dafür, wie wir die Menschen wahrnehmen, mit denen wir täglich zu tun haben. Nach langer Zeit setze ich auf Wunsch des Kunden mal wieder den Hermann Brain Dominance Indikator ein.
„Denkstilpräferenzen – Ressourcen nutzen!“ weiterlesen